30. November 2017

Migräne durch Ernährung

Nahrungsmittel & Getränke als Trigger

Der Patient, der von einer Migräne betroffen ist, sieht oftmals einen Zusammenhang der Migräneattacke und verschiedenen Nahrungsmitteln oder Getränken. Mediziner sind sich hier, wie bei vielen anderen Krankheitsbildern auch, uneins. Sind nun Nahrungsmittel oder Getränke mögliche Trigger für eine Migräneattacke?

Dies ist selbstverständlich nur schwer nachzuweisen, denn die Wirkung verschiedenster Nahrungsmittel oder Getränke in Verbindung mit Migräne ist sehr individuell und variiert von Patient zu Patient.
Kaum ein Betroffener reagiert auf die verschiedensten Lebensmittel gleich und meist müssen zumindest zwei Trigger zusammentreffen, um einen gefürchteten Migräneanfall auszulösen.

Trotzdem, der Verdacht liegt nahe, dass verschiedenste Nahrungsmittel oder Eßgewohnheiten auch eine Ursache sein können, um Migräne auszulösen. Aufschluss gibt hier meist ein sogenanntes „Migräne-Tagebuch“, worin man alle Nahrungsmittel, Speisen und Getränke genau festhält, die man zu sich genommen hat, bevor ein Migräneanfall auftrat. Die genaue Selbstbeobachtung ist für den Migränepatienten unverzichtbar – denn Migräne kann die unterschiedlichsten Ursachen haben und zum Teil handelt es sich um Reaktionen auf Lebensmittel und Getränke.